Gruselig!

Früher gehörte Travemünde zu den schönsten Ostseebädern mit seinem maritimen mondänen Charme sowie dem geruhsamen Treiben im alten Fischerei­hafen und auf dem Priwall. Davon ist nichts mehr übrig!
So sieht der alte Fischerei­hafen jetzt aus:

Die alte Bausünde, das Maritim Strandhotel, hat Zuwachs bekommen und die Travepromenade wurde betoniert:

Neben der Passat prangen jetzt Betonburgen, gegen das monotone Grau wurden einige angemalt:

Hoffentlich bleibt die alte Vorderreihe unberührt!
Den Stellplatz im Fischerei­hafen gibt’s nicht mehr. Dafür ist ein neuer betongrauer Parkplatz für Wohnmobile entstanden:

Travemünde hat nichts mehr – morgen geht’s weiter!

Dein Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close