Schleswig-Holstein 2018

womowupp > Touren > Schleswig-Holstein 2018
schleswig-holstein-tour 2018

Donnerstag 20.09.2018, Dahme an der Ostsee

Wir haben keine Lust auf weite Touren und wollen in Schleswig-Holstein bleiben. Der Super­sommer neigt sich dem Ende zu und für’s Wochen­ende ist schlechteres Wetter angesagt, mit schwerem Sturm an der Nordsee. Also entscheiden wir uns für die Ostsee, für Dahme, da waren wir schon lange nicht mehr. Der Camping­platz Zedano liegt direkt hinterm Deich und es ist knapp einen Kilometer bis zur Promenade. Der Platz hat offiziell 5 Sterne, aber das ist total übertrieben, 2 – 3 max. Er ist aber ok und auch der Preis von knapp 20,00 € in der Nebensaison ist akzeptabel.

Nachmittags ging’s auf die Promenade, im Kum Luk gab’s lecker Muscheln!

Freitag 21.09.2018, Dahme an der Ostsee

Es regnet und stürmt, also machen wir es uns im Womo kuschelig und lesen. Im Netz rum Surfen ist beschwer­lich, es ist hier fast kein Handy­empfang. Der Camping­platz insgesamt ist in die Jahre gekommen. Die Entsorgung für Womo’s ist defekt, das modernste ist die Hundedusche!

Samstag 22.09.2018, Dahme an der Ostsee

Heute nochmals zur Promenade und in den Ort, aber da gibt’s nichts weiter. Das Restaurant des CP Zedano ist ganz ok.

Sonntag 23.09.2018, Großenbrode an der Ostsee

Die beiden Stellplätze in Großenbrode kosten jeweils 14,00 €, der Campingplatz mit der Campingcard 15,00 €. Also geht’s auf den CP, ein einfacher schlichter Platz hinter der Promenade, alles sehr sauber und sehr freund­liches Personal.

Mehr als auf der Promenade bis zum Yachthafen bummeln und Essen gehen gibt der kleine Ort jedoch nicht her.

Montag 24.09.2018, Heiligenhafen an der Ostsee

Wir wollen uns in Heiligen­hafen den neuen Stellplatz am Binnenhafen anschauen. Der alte SP auf dem Steinwarder, der einer Ferien­haus­anlage weichen musste, war unmit­telbar am Strand und dicht an der City. Bis zum Strand sind es jetzt knapp 1 km und in die City über 2 km. Der Platz liegt zwar unmit­telbar am Ferienpark Binnen­wasser, der ist aber in die Jahre gekommen und nicht sehr hübsch.
Auf dem SP sind alle Parzellen mehr oder weniger schief, die Duschen und Toiletten gleichen Anlagen auf Bahnhöfen. Das Klo, das ich mir angesehen habe, war „vollgeschissen“ und stank!

Nach Heiligenhafen rein waren wir nicht mehr, es regnete andauernd und war einfach zu stürmisch, Windstärke 7 – 8.
Als wir am nächsten Morgen weiter wollten, war der super Hightech Kassen­automat defekt. Ein Stadtange­stellter war allerdings relativ schnell da und der Automat funktio­nierte schnell wieder – das kennt der wohl schon 😜

Dienstag 25.09.2018, Rendsburg am NOK

Es ist an der Küste einfach zu windig. Also auf ins Binnenland an den Nord-Ostsee-Kanal nach Rendsburg auf den neuen Stellplatz am Kanal-Café. Der terrassen­förmig angeordnete Platz ist toll geworden, man hat tatsächlich von allen Parzellen aus Blick auf die vorbei­fahrenden Schiffe, die Sanitär­anlagen sind sehr schön und sauber und das inklusive WLAN ist gut. Nebenan das Kanal-Café hat von 09:00 – 22:00 Uhr geöffnet, draußen Plätze, eine überdachte Terrasse sowie Speisen und Preise von bis. Sabines Fisch und mein Kanal-Burger waren sehr lecker.

400 m neben dem SP befindet sich der Fußgängertunnel. Hier kommt man mit dem Fahrrad auf die andere Seite des NOK und in die City.

Mittwoch 26.09.2018 / Donnerstag 27.09.2018, Eckernförde

Weiter geht’s nach Eckernförde, lesen, bummeln, faulenzen und lecker Muscheln essen beim Italiener „La Taverna“. Der Stellplatz ist schön dicht an der City, die Sanitär­anlagen sind super und direkt am Platz zum Einkaufen ist Sky. Auch das Wlan funktio­niert tadellos. Einziger Minuspunkt ist die überteuerte Kurtaxe, selbst Ende September noch 2,50 € a Person. Das ist schon ziemlich frech, zumal dafür um diese Jahreszeit überhaupt nichts mehr geboten wird.

Freitag 28.09.2018, Schleswig

…und weiter nach Schleswig zum Stellplatz am Hafen. Leider ist in der ersten Reihe alles voll, aber die zweite ist auch ok. Am frühen Nach­mittag ist der Platz gänzlich voll und es kommen ständig weitere Womos bis spät abends – es ist halt Wochen­ende und Ferienbeginn!
In der City ist ein Festzelt aufgebaut, Oktoberfest – na ja, das Rübenmus mit Kochwurst und Kassler war lecker.

Morgen geht’s an die Nordsee!

Samstag + Sonntag 29./30.09.2018, Sankt Peter-Ording

Wir wechseln an die Nordsee nach Sankt Peter-Ording und buchen vorher auf dem Campingplatz Olsdorf für 2 Tage. Dort waren wir schon ganz lange nicht mehr. Es ist eigentlich ein Stell­platz, aber kuscheliger. Er liegt in SPO Dorf direkt hinter einem kleinen Gewerbe­gebiet mit Super­märkten, Geschäften und kleinen Restaurants. Auch eine Bushalte­stelle ist vorhanden, der Ortsbus ist mit der Kurkarte kostenlos und man kommt überall hin, sogar direkt an den Strand.

Montag 01.10.2018, Friedrichstadt

Letzte Etappe Friedrichstadt, bisschen bummeln und lecker Bohnensuppe in einer Schlachterei. Und auf dem neuen Stellplatz direkt an der City waren wir auch noch nicht.

Datenschutz

Facebook

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.