Gardasee 2012

womowupp > Touren > Gardasee 2012
gardasee 2012

Donnerstag 17.05.2012 – Himmelfahrt

Ab nach Berlin-Tegel mit Birgit und Burki. Schönes Pfingst­wochen­ende gehabt mit Einkaufs­bummel, Essen beim Tresen-Italiener und Spargel am Womo. Sonntag dann Musical, war klasse !!! Birgit und Burki nach Hause, wir weiter Richtung Süden.

Montag 21.05.2012

Erst gut durchge­kommen bis 90 km vorm Ziel, dann 10 km Stau, Herzlichen Glückwunsch! Mit 2 Stunden Verzögerung in Marktleuthen angekommen. Kleiner Ort in Bayern (Fichtel­gebirge), netter kleiner Stell­platz im Grünen, aber doch dicht an der Altstadt. Schöne Grünanlage an der Eger mit Wasser­spiel­platz.

Dienstag 22.05.2012

Weiter geht’s, heute bis nach Österreich, dann ist es bis nach Italien nicht mehr weit. Gut durchgekommen, Wetter nicht so toll, recht frisch. Sind in Kramsach am See gelandet, Seeblick Toni. Schöner Camping­platz, Sanitär­anlagen perfekt, jede Dusche ein kleines Bad für sich, Sauna, Fitness­raum, super schönes Kinderbad, so was hab ich noch nie gesehen. Hat das ganze Jahr auf, dicht an der Loipe, aber auch teuer, 30,- € die Nacht, egal, war schön und dicht an der Brenner­autobahn.

Mittwoch 23.05.2012

Auf geht’s nach Italien, gut durchgekommen, Wetter wird immer schöner, waren um ca. 13:00 Uhr in Lazise. Dort ist Markt, kommen also erst nicht auf den CP. Also Auto abparken und Axel zu Fuß zum Platz. Dort wurde ihm gesagt, er solle ruhig durchfahren, ist sowieso gleich Schluss, gesagt, getan! Als wir in die Straße fuhren, waren alle am abbauen, also kein Problem. Platz ausge­sucht, abrötern und Kaffee in der Sonne, herrlich. Später dann Pizza in der City und bummeln.

Donnerstag 24.05.2012

Sind mit dem Fahrrad am See entlang nach Bardolino gefahren, schauen ob es den Gemeinde­platz noch gibt, wollen da morgen hin. Und es gibt ihn noch, „San Nicole“, prima, sieht auch garnicht so voll aus. Danach einkaufen und kochen am Womo.

Freitag 25.05.2012

Frühstücken und los nach Bardolino. Schönen Platz mit Blick auf den See ergattert. Morgen fahren welche ab, die direkt am See stehen! Sichern uns den Platz an der Rezeption. Abends gibt’s Spagetti Aglio.

Samstag 26.05.2012

Stehen direkt am See! Mit dem Rad nach Garda am See entlang, wie vor 2 Jahren. Nach wie vor können wir diesem Ort nicht wirklich was abge­winnen, zumal ein vernünf­tiger Stell­platz fehlt. Kaffee neben einem Restau­rant und zurück nach Bardolino. Dort Einkaufen fürs Abendessen, beim Gemüse­händler und Schlachter, lecker frischen Salat, Melone mit Parma­schinken. Gegen Abend bewölkt es sich, es fallen drei Tropfen.

Sonntag 27.05.2012

Faul sein und nochmal in den Ort bummeln und kurz Aufschnitt kaufen. Lecker Essen am Womo mit Blick auf den See.

Montag 28.05.2012

Es geht weiter ans Westufer des Gardasees. Bein Abrötern kommt eine junge Frau mit 2 kleinen Kindern und möchte sich unseren Platz sichern. Wir schleichen durch Lazise und die nächsten Orte am Vergnü­gungs­park vorbei, es ist voll. Fahren bis Manerba del Garda, ein Zipfel in den See, der Camping­platz ist riesig, Zugang zum Wasser durch einen Tunnel, mit Pool und Animation, ach nee! Also weiter Richtung Salo bis nach San Felice del Benaco auf den CP La Gardiola, klein aber direkt am Wasser, zum Ort etwas weiter, egal. Abrötern, Kaffee, Strand und lesen. Später dann mit Rad in den Ort, dachten wir. Total steiler Anstieg, mussten das Fahrrad schieben, und von einem Ort nichts zu sehen, nur Ferien­wohnungen. Dann zum kleinen Hafen mit einer Eisdiele, zu teuer. Auf der Rück­tour kommen wir an einer Pizzeria vorbei, recht normale Preise, beschließen dort später Essen zu gehen. War echt gut, Vorweg Bruschetta, dann Axel riesige Pizza, ich Frito Misto del Mare (Calamari und Gambas gegrillt) und Salat. War reichlich und bekommt eine 3+, auch ganz gemütlich draußen sitzen. Trotz­dem morgen weiter, etwas mehr „Ort“ hätten wir schon gerne. Platz für unsere Begriffe auch etwas über­teuert mit 30,20 € die Nacht.

Dienstag 29.05.2012

Komisch, hatte nach dem Frühstück das Gefühl, dass sich mein Stuhl bewegt. Weiter geht’s Richtung Campione. Dort waren wir vor Jahren in einem Surfer- und Kletterer-Paradies, jetzt ist alles mit Beton­burgen zugekleistert, kaum wieder­zuerkennen. Den schönen Steinstrand gibt’s nicht mehr, jetzt hässlich und gruselig! Also weiter nach Limone. Auch da hat sich vieles verändert, leider nicht zum Guten. Weiter bis nach Riva del Garda, hier ist alles wie immer, selbst den CP Bavaria gibt es noch. Also rauf, abrötern, Kaffee und ankommen.
Auch hier bewegt sich plötzlich der Boden, ganz wenig, aber doch deutlich zu spüren. Später hören wir, dass es nordnord­östlich von Modena ca. 70 km südlich des Gardasees gegen 09:00 Uhr ein Erdbeben gegeben hätte, das waren dann wohl die Ausläufer. Schon gruse­liges Gefühl, und das war hier nur ganz sachte! – Siehe WIKIPEDIA Erdbeben in Norditalien 2012
Später einkaufen fürs Abend­essen, Fleisch, Tomaten, Mozza­rella und gerös­tetes Brot mit Knoblauch. Nach dem Einkauf ans Wasser, sonnen und mit den Füssen ins Wasser, ist echt kalt und ich bin nicht empfindlich. Bis zur Bikini­hose, weiter gings nicht. Dann Duschen und mit dem Fahrrad in den Ort, toller neuer Fahrrad­weg! Dort ein wenig Bummeln. Shoppen weniger, alles Läden, die man rund um den See findet. Dann zurück, lecker Essen und faul sein. Früher waren auf dem CP mehr Surfer, jetzt sind es viele Mountain­biker. Morgen nach Südtirol, bin mal gespannt.

Mittwoch 30.05.2012

Heute wird Klara 2, haben um 07:30 Uhr angerufen um zu gratulieren, was ich verstanden habe war „2 Jahre“. Was soll sie auch sonst sagen, Sprache ohne Mimik und Gestik durchs Telefon ist ohnehin schwer nach zu voll­ziehen. Henna hat kurz erzählt, dass Klara ein Feuer­wehr­auto mit Geräusch bekommen hat. Ich vermisse die Zwerge schon sehr, freu mich, sie bald wieder in den Arm nehmen zu können.
Sind früh los, haben beide schlecht geschlafen, wahrschein­lich wegen des Erbebens, auch wenn es weiter weg ist, arme Menschen! Sind gegen 11:30 Uhr in Klausen angekommen. Stehen auf dem Stell­platz unterhalb des CP, auch ok. Abrötern, Kaffee und Bier­chen, ankommen, lesen. Dann Spazier­gang in den Ort, ganz nett. Kleine Gassen mit Läden und Lokalen. Kurze Einkehr auf Bier und Kaffee. Beschlie­ßen am Abend auf der Terrasse des Restau­rants des Camping­platzes zu essen. Axel Entrecote, ich Schnitzel, war eine 3. Erst in der Sonne draußen, dann Regen und schnell rein. Nach dem Essen den Kaffee wieder draußen. Noch vorm Womo lesen, das Kloster auf dem Berg wird ange­strahlt, sieht schön aus!

Donnerstag 31.05.2012

Weiter nach München Talkirchen auf den CP. Gut durchge­kommen, waren mittags da. Abrötern, Kaffee, faul sei, die Sonne scheint. Später mit Rad an der Isar lang, Füße ins Wasser, Steine sammeln. Abends Spagetti Aglio Olio, eigentlich wollten wir grillen, aber der Laden auf dem Platz hatte noch nicht mal Grill­wurst, und nach Talkirchen rein hatten wir beide keine Lust, war aber ok so! Abends fängt es an zu regnen.

Freitag 01.06.2012

Es hat die ganze Nacht geregnet. Frühstück im Womo. Kein kurze Hosen Wetter. Nach dem Früh­stück mit dem Bus und U 3 nach München rein, die Ansagen in der U-Bahn sind total lallig, man könnte denken der Fahrer hat getrunken. Ausstieg Marien­platz. Bummeln, Bücher kaufen, Kaffee, H&M, T-Shirts, falls der Sommer auch nach Deutsch­land kommt. Nach Haxe im Hofbräu­haus zurück. Noch in Talkirchen Brot usw. für abends eingekauft. Erst Sonne, dann wieder Regen.

Samstag 02.06.2012

Weiter nach Worms, um ca. 14:00 Uhr angekommen. Der Platz ist total furchtbar, erstmal abparken und im Womo-Führer nach Alterna­tiven gesucht. Es geht an den Rhein nach Oberwesel. Mussten einen Umweg fahren, da die Autobahn Abfahrt gesperrt war, das fängt ja gut an! Vorbei an Bacharach, da waren wir schon mal sehr nett. Kurz dahinter ist Ober­wesel, tja, da ist der Ort gesperrt, es findet ein Marathon statt! Und nun? Umdrehen und nach Bacharach, soll wohl so sein. Stehen diesmal auf dem Stell­platz direkt am Rhein, gehört zum CP. Abrötern, Kaffee und Bier, Schiffe schauen. Hunger, ab in den Posthof, war eine 3-.

Sonntag 03.06.2012

Weiter am Rhein entlang bis nach Ahrweiler, schöner kleiner Camping­platz in der Nähe der Altstadt. Das Wetter ist nach wie vor bescheiden, Regen, kalt! Abrötern, Kaffee, dann in die Alt­stadt, echt schön, kleine Gassen, Geschäfte, Kneipen, Cafés, gehen Essen, war eine 3-. Hier ist Schützen­fest. Der ganze Ort ist mit eingebunden. Am Abend, wenn der König feststeht, stehen in der längsten Gasse überall schön gedeckte Tische für die Schützen mit Wein, Brot und Käse. Ein Brauch von früher als Dank an die Schützen für die Bewa­chung der Stadt. Immer 4 Schützen gehen gleichzeitig zu einem Tisch, stehen stramm, grüßen und trinken einen Schluck Wein, dann geht’s zum nächsten Tisch. Vor fast jedem Geschäft und Lokal stehen Tische mit Tisch­tuch, Kerzen­ständer, Blumen, und es sind viele Tische und viele Schützen. Bis sie an allen Tischen waren, sind sie ziemlich düselig und es ist späte Nacht. Wir gehen vorher!

Montag 04.06.2012

Weiter geht’s nach Münster, kommen gut durch, auch hier regnet es ohne Unter­brechung. Stehen vorm CP auf dem Stellplatz, ziemlich düster durch die hohen Bäume, bei schönen Wetter bestimmt netter. Bis zur City sind es 5 km, der Bus hält direkt vorm Platz. Heute nicht, heute wird gekocht, haben eingekauft, bei diesem Wetter haben wir keine Lust auf City. Morgen soll es besser werden.

Dienstag 05.06.2012

Schön gemütlich gefrühstückt, dann mit dem Bus in die City, Gruppen­karte für einen Tag 8,- €, das ist ok. Wetter spielt auch mit. Die Altstadt von Münster ist schön. Läden, Cafés und alles was das Herz begehrt. Für die Kids noch die letzten Kleinigkeiten gefunden. Zwischen­durch Kirchen, Buchladen und Kaffee, der Dom ist leider gesperrt, wird restauriert. Zurück zum Platz, Kaffee und Kekse und lesen. Dann zum Freibad und an die Werse, Birgits Datscha suchen. Zwischen­durch versuche ich Jutta anzurufen, habe aber die falsche Nummer und jemand anderem am Telefon. Auf dem Camping­platz im „Wersetiger“ gegessen, war für Camping ok, halt nichts besonderes, gute 4. Morgen geht’s Richtung Heimat.

Datenschutz

Facebook

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.