Greve Marina

Wieder ein toller Sonnenuntergang gestern Abend.

Nach Einkaufen und Tanken landen wir in der Køger Bucht in der Marina von Greve, südlich von Kopenhagen in einer künstlich angelegten Lagunenbucht mit diversen Yachthäfen und einer vorgelagerten Düne mit langem Sandstrand.

Nach dem obligatorischen Ankommens Bierchen und Käffchen geht’s mit den Rädern auf der Düne entlang bis zum nächsten Yachthafen.

Dort wollten wir eigentlich im Restaurant Hummeren v/Sussi Sonneby etwas essen, es hatte sehr gute Bewertungen bei Google. Aber irgendwie wars dort muffig und roch nach altem Frittenfett. Also zurück in unsere Marina ins Restaurant Fregatten. Genau die richtige Entscheidung, das Smørrebrød und die Fish and Chips waren super lecker, eine glatte 2.

Dann ausspannen und dem Treiben im Hafen zuschauen. Überall werden die Yachten poliert und überholt.